Rückgabe von Astrazeneca in Baden-Württemmberg

Freitag, 30.07.2021 16:09 Uhr

Weil Astrazeneca-Impfdosen bald ablaufen, plant die baden-württemberigsche Landesregierung die Rückgabe des Impfstoffs an den Bund.

Es geht dabei laut dem Gesundheitsministerium um 4.000 Dosen, bei denen das Verfallsdatum jetzt erreicht sei. Die Dosen seien wegen der deutlich gesunkenen Nachfrage nicht verimpft worden.

Zurück