Keine Mehrwertsteuersenkung für Tabak und Alkohol?

Freitag, 12.06.2020 10:03 Uhr

Kurz vor dem geplanten Kabinettsbeschluss zur vorübergehenden Senkung der Mehrwertsteuer meldet die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Bedenken an.

Bei Tabak und Alkohol sei eine Preissenkung das falsche Signal, sagte Daniela Ludwig dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Dies konterkariere alle Bemühungen der deutschen Drogenpolitik, den Tabak- und Alkoholkonsum zu senken. Sie habe daher die Fraktionsführungen von Union und SPD in einem Brief gebeten, die Senkung noch einmal kritisch zu überprüfen.

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iOS und Android

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.