Bad Wolves – Disobey

Mittwoch, 30.05.2018 11:49 Uhr

Wem das Zombie Cover zu ruhig war, wird „Disobey“ lieben! Hier drin steckt eine Menge Metal.

Die 2017 gegründete US-Band Bad Wolves sind eine noch relativ frische Band, die Mitglieder sind aber keine Unbekannten mehr im Business. Sänger Tommy Vext (Ex-Divine Heresy, Ex-Snot), Schlagzeuger John Boecklin (Ex-DevilDriver), Gitarrist Doc Coyle (Ex-God Forbid), Gitarrist Chris Cain (Bury Your Dead, For the Fallen Dreams) und Bassist Kyle Konkiel (Ex-In This Moment) spielten alle schon in Szene-bekannten Metal und Rock Bands. Außerdem werden vom Five Finger Death Punch Gitarristen Zoltán Báthory gemanaged. Dieses Line-Up lässt aufhorchen!
„Disobey“ ist das Debütalbum der Hard-Rocker und mit ihrer Cover Version vom The Cranberries Klassiker Zombie auf Platz 1 der Billboard Mainstream Rock Charts haben sie einen perfekten Start hingelegt. Noch perfekter wäre es geworden, wenn das geplante Feature von The Cranberries Sängerin Dolores O’Riordan funktioniert hätte. Leider verstarb die Sängerin genau am vorgesehenen Aufnahmetag.

Während Zombie noch verhältnismäßig ruhig daher kommt, ist man vom übrigen Sound der Bad Wolves doch sehr überrascht. Die 13 Songs wollen sich, passend zum Albumtitel, keinem eindeutigen Stil unterordnen und kommen immer wieder mit neuen Ideen und einprägenden Refrains daher. Von Metalcore/ Djent-lastigen Learning To Live über ihren Hard Rockigen Chart-Stürmer geht es zur Nu-Metal ähnlichen Nummer Remember When und findet sich in Metal Nummern wie Better The Devil, Jesus Slaves oder Toast To The Ghost wieder. Der Stilmix und das frische und direkte Soundgewandt halten das Album sehr kurzweilig.

Es wird interessant sein zu sehen, wie sich die Band nach einem solchen Debüt entwickelt und welchen Platz sie in der internationalen Szene findet.
Wer Bad Wolves live sehen möchte, muss sich zumindest in Europa noch gedulden. Zurzeit sind sie in Nordamerika als Support für Five Finger Death Punch oder auch Shinedown unterwegs. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden! Nach dem Erfolg von Zombie auch in Deutschland und Europa werden diese auch bestimmt bald ins Visier genommen.

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iOS und Android

Immer top informiert
mit WhatsApp & Co

CD-Check

27.06.2018

Nicht ganz neu aber eine wichtige Blindhör-Empfehlung: „Tropical Hazards“ ist das Rockalbum für alle, die sich AC/DC als junge Band wünschen.

Mehr dazu

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.