Brand behindert Bahnverkehr

Donnerstag, 07.02.2019 11:07 Uhr

Es kommt derzeit zu starken Einschränkungen im Bahnverkehr.

Brennende Güterwaggons sorgen aktuell für Zugausfälle und erhebliche Behinderungen gesorgt. Der Bahnhof in Unkel bei Neuwied sowie die rechtsseitige Rheinstrecke zwischen Linz und Rhöndorf wurden voll gesperrt. Gut 60 Anwohner wurden evakuiert, weil Teile der Ladung wie Spraydosen explodierten. Auch die Oberleitung wurde beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen der Bundespolizei lösten heißgelaufene Bremsen das Feuer aus. Die Flammen hatten sich auf drei Waggons ausgebreitet. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, um den Brand zu löschen. Der Lokführer hatte den Brand der beiden Waggons nicht bemerkt. Ein entgegenkommender Kollege verständigte die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn. Züge werden über die Strecke Köln-Bonn/Hbf-Remagen-Koblenz umgeleitet. In Koblenz endende oder beginnende IC (IC-Linie 35) und ICE 553 enden oder beginnen zur Streckenentlastung in Köln Hbf. Es gibt einen Schienenersatzverkehr, vor allem für die Linien RE 8 und RB 27. Da Güterzüge umgeleitet werden müssen, hat das auch Auswirkungen auf die linksrheinische Strecke. Dort fallen laut Bahn auch Fernverkehrszüge aus.

Zurück

Überall Musik hören

Mit unserer kostenlosen App für iOS und Android

Immer top informiert
mit WhatsApp & Co

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.