BASF hat Gase abgebrannt

Technischer Defekt in Ludwigshafen behoben

Wegen eines technischen Defekts mussten bei der BASF in Ludwigshafen überschüssige Gase über eine Hochfackel abgebrannt werden. Der Defekt führte zuvor zu einer Unterbrechnung des Betriebs eines Steamcrackers im Werksteil Nord. Daraufhin sei es am Samstagnachmittag zu einem Feuerschein, zur Rußentwicklung und zu Lärm gekommen. Überschüssige Gase wurden wie vorgesehen über die Hochfackel verbrannt.

Rockland Radio immer und überall

Kontakt

Studio Hotline:
01805 / 333 112*

Studio-E-Mail:
studionospam@rockland.de

*(0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis 0,42€/Min.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.