Seriencheck: Sneaky Pete

Der Kampf um die besten Serien versorgt die Serienjunkies immer wieder mit einer Menge Futter. Vor allem Amazon macht Netflix eine Menge Druck und hat viele gute Amazon Original Serien am Start.

Unter anderem: Sneaky Pete!

Stellen sie sich vor sie sind Mitte Dreißig, werden grade aus dem Gefängnis entlassen und sind voller Hoffnung auf ein neues Leben. Doch vor der den Gefängnistoren wartet schon die Mafia und behauptet sie bekommt noch 100.000 Euro von ihnen. Was würden sie machen? Wegrennen? Geld verdienen? Oder einfach da weiter machen, wo sie vor dem Gefängnis aufgehört haben?

Sneaky Pete entscheidet sich nicht wegzulaufen! Er will das Geld beschaffen,  doch auf welchem kuriosen Weg und warum er sich dafür sogar in eine fremde Familie einschleichen muss, das kriegen sie am besten selbst raus. Sneaky Pete gibt’s noch nicht im Fernsehen aber bei Amazon Video und ist übrigens eine Idee von Bryan Cranston, der auch selber die Rolle des fiesen Mafiosis Vince übernimmt und den sie bestimmt schon aus Breaking Bad kennen.

Da die Story ein paar kleine Schwächen und auch Längen hat, gibt’s von uns zwei Sterne Abzug. 3 von Fünf sind trotzdem eine gute Leistung.

Service

Kontakt

Studio Hotline:
01805 / 333 112*

Studio-E-Mail:
studionospam@rockland.de

*(0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis 0,42€/Min.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.